Radiologie

Die Radiologie, als Teilgebiet der Humanmedizin, wendet elektromagnetische Strahlen und Schallwellen zur Untersuchung und Behandlung am Menschen an.
Die 1895 von Wilhelm Conrad Röntgen entdeckten und nach ihm benannten Röntgen­strahlen (X-Ray) waren die ersten in der Radiologie angewandten Strahlen.
Diese werden im Rahmen der Radiographie (konventionelles Röntgen), der Computer­tomographie (CT) und Mammographie eingesetzt.

Weitere Teilgebiete der Radiologie sind die Sonographie und Magnetresonanz­tomographie (MRT), auch Kernspintomographie (KST) genannt. Diese Verfahren kommen ohne ionisierende Strahlen (Röntgenstrahlen) aus.

Untersuchungen: